Das Yoga Indiens

Für die alten Meister Indiens stellte die Welt der Phänomene nur eine Illusion dar, sie erkannten die wahre Wirklichkeit jenseits des “Schleiers von Maya”. 

Die indischen Asketen unterzogen sich deshalb harten physischen und psychischen Proben, um ihr Bewusstsein zu läutern und ihre spirituellen Antennen, die “Chakras”, auf die Frequenz des höchsten Gottes “Brahman” einzustimmen. 

Die alte Tradition Indiens hat sich in ihrem exoterischen Aspekt bis heute im Yoga erhalten, zusammen mit einer detaillierten Beschreibung der feinstofflichen Innerlichkeit des Menschen und einigen Techniken, über Atmung und Meditation das Bewusstsein zu verwandeln.

COVID 19 – Hinweise

für alle Veranstaltungen gilt Folgendes:

Sofern eine Anwesenheit gemäß den aktuellen Bestimmungen möglich ist, können die Vorträge live besucht werden. Die Anzahl der Teilnehmer vor Ort ist auf 20 Personen begrenzt. Einlass ist jeweils ab 20:15 Uhr.

Wenn Du live dabei sein willst, ist eine Rückverfolgbarkeit Deiner Anwesenheit gesetzlich vorgeschrieben.
Bitte bring für alle Fälle einen Mund-/Nasenschutz mit.

Eine Voranmeldung (telefonisch/via E-Mail bei Archeosofica Düsseldorf) erleichtert die Organisation und bedeutet eine Platzreservierung.

Wann & Wo?