Entwicklung der geistigen Fähigkeiten

Das Gesetz von Ursache und Wirkung wird nicht nur in der Wissenschaft eingesetzt, um die größeren Zusammenhänge besser verstehen zu können, es spielt auch im spirituellen Leben eine entscheidende Rolle. So gibt Techniken und Methoden, die zu einer schrittweisen und beschleunigten Erweckung des spirituellen Bewusstseins führen sollen. Einfache Übungen, die bei regelmäßiger Anwendung eine geistige Öffnung bewirken und uns in allen Lebensbereichen eine neue Klarheit verschaffen. So weit – so gut.

Das Grundprinzip ist denkbar simpel: über einfache gymnastische Übungen ist es möglich, verborgenen Energieblockaden freizusetzen und in uns neue Kräfte zu entdecken. Atemübungen, verbunden mit der Konzentration und Visualisation lenken anschließend die freigewordenen Energien in die Bereiche des Bewusstseins, die wir zu entwickeln wünschen. Natürlich spielen dabei die kunstgerechte Ausführung der Übungen und die Kenntnis des unsichtbaren Menschen eine entscheidende Rolle.

Aber die Wichtigkeit der Intention, mit der man sich ans Werk tut, rückt dabei oft in den Hintergrund. Die Motivation, die uns antreibt, wird oft unzureichend hinterfragt und tritt in den Schatten. Dabei ist sie nach dem Gesetz von Ursache und Wirkung ausschlaggebend für den ersehnten Erfolg, denn sie schafft erst das geistige Kraftfeld, indem die Veränderung stattfinden soll.

Wann & Wo?